CO2-NEUTRALER, KOSTENLOSER VERSAND BEI BESTELLUNGEN AB 49€ | 30 TAGE RÜCKGABERECHT

Social Impact

Aus Kirgistan direkt zu dir nach Hause

Ursache und Wirkung, ein ganz klares Prinzip, das auch für unseren Konsum gilt. Mit den Marken, die wir tragen, setzen wir ein deutliches Statement: bewusst statt billig?

KANCHA hat sich zum Ziel gesetzt, zu einem Konsum beizutragen, der das Gegenteil von Fast Fashion ist. Wir sorgen für faire Arbeitsbedingungen und arbeiten mit Materialien, die direkt aus der kirgisischen Landwirtschaft stammen und so ökologisch wie möglich gewonnen werden. Das spiegelt sich auch in unseren Produkten wider. Bei uns findet Ihr keine saisonalen Hingucker, sondern langlebige Qualitätsprodukte mit gesellschaftlicher Bedeutung.

Unser Gründer Tobias Gerhard erklärt, was dahinter steckt.

 

Verbesserte Arbeitsbedingungen

Mal ehrlich, bei wie vielen Produkten, die wir täglich konsumieren, wissen wir, wie und wo sie entstanden sind? Eben! Wir wollen mit KANCHA ein Zeichen für bewussten Konsum und transparente Produktion setzen. An jedem Arbeitsschritt in Kirgistan sind wir extrem nah dran.

Von der Gewinnung der Merinowolle für den Filz, über die Verarbeitung in der Werkstatt bis zum Transport nach Berlin, wir wissen genau, was wann passiert und stehen mit allen Verantwortlichen im ständigen Austausch.

Eine Marke mit Bewusstsein

Es geht uns darum, kein abstraktes Gebilde zu sein, sondern unseren Kunden einen Einblick in all unsere Prozesse zu geben.

Denn wirtschaften und wertschätzen schließen sich unserer Meinung nach nicht aus. Deswegen ermöglicht unser Social Business Kancha faire Löhne, gute Arbeitsbedingungen und einen Gesundheitsfond, während wir durch modernes Design neue Märkte für traditionelles Handwerk öffnen

Deutsch
Deutsch